Donnerstag, 26. Januar 2017

Traveling Diary Neuseeland

Hallo ihr lieben, 
Wir sind jetzt schon eine Woche in Neuseeland und uns ist bisher schon wieder so viel passiert. Wir haben uns ein Auto gekauft, um genau zu sein einen Honda Odyssee. In dem Auto schlafen wir auch und bereisen damit Neuseeland. Wir haben hier eine riesige Matratze drinnen liegen und auch wenn es anfangs merkwürdig war, ist es jetzt richtig bequem hier zu liegen und man vermisst das Bett zuhause auch nicht.
Bisher waren wir an den Abbey caves und haben vergeblich nach Glühwürmchen gesucht. Außerdem waren wir an den whangarei Falls und an zwei richtig richtig schönen Stränden. Derzeit hängen wir in whangarei auf einem Campingplatz fest, weil bei unserem Auto leider die Heckscheibe kaputt gegangen ist. Das ist natürlich nervig aber wir lassen uns davon nicht unterkriegen und genießen dennoch die Zeit hier am anderen Ende der Welt. :)
Unsere Route geht wahrscheinlich morgen weiter nach kerikeri wo wir zur bay of Island wollen. Wahrscheinlich werden wir dort eine Schiffstour machen, da uns das von einigen empfohlen wurde. 

Wenn ihr selber mal nach Neuseeland wollt und als Backpacker durch das Land reisen wollt, dann kann ich euch die App WikiCamps und campermate empfehlen. Dort könnt ihr alle freien Campingplätze sehen, aber auch coole Spots und Geschäfte und Tankstellen. Außerdem kann man die App auch offline benutzen und muss sich deshalb nicht zwingend eine SIM Karte kaufen. 
Einen Campingplatz kann ich euch auch ans Herz legen, dieser heißt thefarm.nz und dort fühlt man sich wirklich wie auf einer Farm. Das haus das jeder benutzen darf besteht aus einer riesigen Küche und einem Aufenthaltsraum, welche wirklich sehr schön eingerichtet sind. Die Besitzer sind Hippies und das merkt man der ganzen Farm auch an. 
Leider kann man die sauberkeit der Sanitäranlagen in Neuseeland nicht mit der Sauberkeit in Deutschland vergleichen, da hier wirklich alles immer sehr dreckig ist. Auch bei Thefarm war dies so und so hatten wir die ein oder andere Spinne mit auf Toilette. 

Wenn ihr Fragen habt dann könnt ihr mich natürlich fragen. Ich werde euch auf dem laufenden halten. 
Bis dahin 
Cheers!

 

Donnerstag, 19. Januar 2017

Newzealand traveling diary

Kia ora ihr liebendas heißt guten Tag in Neuseeland),
Gestern sind wir, also juliet und ich in Neuseeland Gelandet. Wir waren 2 Tage unterwegs weil wir von Frankfurt am Main über Abu Dhabi und Hong Kong geflogen sind. Das war nicht so angenehm aber letzendlich hat sich dieser Stress gelohnt, weil als wir hier angekommen sind der ganze Stress sofort vergessen war. 
Am Flughafen haben wir uns erstmal eine SIM Karte gekauft damit wir überall Internet haben da es hier außer in den Städten nirgends free wifi gibt. 
Unsere Unterkunft ist ein air bnb apartment, welches in hauraki liegt und das wir gut mit dem Bus erreichen konnten. Zudem haben wir somit in den ersten Tagen unsere Ruhe und können uns bequem um ein Auto bemühen. Das empfehle ich übrigens jedem, denn so hat man viel mehr Komfort und es ist meist billiger als ein Hostel. Außerdem sind unser hosts sehr nett und stehen uns die ganze Zeit mit ihrem Rat beiseite. Generell ist uns aufgefallen, dass die Menschen hier sehr freundlich und zuvorkommend sind. Ein Busfahrer hat uns sogar extra an einer Haltestelle raus gelassen damit wir einen riesigen Berg mit unseren Rucksäcken nicht hoch mussten. 
Das Wetter hier ist leider sehr wechselhaft und windig aber dennoch scheint die Sonne und ich habe auch bereits Sonnenbrand. 
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und werde euch in meinemReise Tagebuch auf dem laufenden halten wohin uns unsere Neuseeland Reise noch weiter geht. 
Auf den Bildern unten seht ihr übrigens den Blick aus dem Wohnzimmer und von der Terrasse. Man kann perfekt auf auckland schauen, das ist wirklich sehr schön!
Cheeers
Sally 

 




Samstag, 10. September 2016


Dienstag, 9. August 2016

Freitag, 29. Juli 2016

29. Juli 2016



Hey ihr lieben, 
gestern habe ich ein paar Fotos mit der lieben Isabel gemacht. Die Fotos sind echt schön geworden und hier seht ihr einige von mir.